Den eigenen Erfolg vermarkten
Tipps für den Lebenslauf von Vertriebsprofis

Frankfurt/Main, 10. Oktober 2005

Verkäufer präsentieren sich selbst in Bewerbungssituationen nicht annähernd so gut wie die Dienstleistungen oder Produkte, die sie verkaufen. Dabei gelten für Bewerbungen die gleichen Regeln wie für den Vertrieb. Berater von Xenagos schätzen: Über 50% aller Kandidaten reichen Lebensläufe ein, die eklatante Schwächen aufweisen und so Karrierechancen bedeutend verschlechtern können.
"Viele schreiben nicht einmal ihre Telefonnummer auf Ihren Lebenslauf", berichtet Christopher Funk von Xenagos.

Erfahrung und Erfolg als Verkäufer zeigen
Bei der Auswahl eines Kandidaten achtet der Arbeitgeber auf die vertriebliche Spezialisierung und verkäuferische Erfolge. Zentrale Inhalte des Lebenslaufes sind deshalb die bisherigen Arbeitgeber und deren Branchen sowie die Aufgaben des Kandidaten, seine Verantwortungsbereiche und Erfolge. Angaben zu Umsatzverantwortung, Führungsverantwortung, Erreichen oder Übererfüllen von Umsatzzielen oder die Vergrößerung des Kundenbestandes gehören selbstverständlich in den Lebenslauf. Kandidaten neigen dazu, ihr Engagement für Sonderprojekte stark zu betonen. Entscheidend sind aber die Verkaufserfolge - sie müssen im Vordergrund stehen.

Der Bewerber als Problemlöser
Eine Bewerbung ist eine Verkaufssituation. Der Kandidat soll zeigen, weshalb er die beste Lösung für die Vakanz des Arbeitgebers ist. Gute Verkaufsunterlagen - hier der Lebenslauf - beziehen sich auf die Anforderungen und Wünsche des Kunden beziehungsweise des Arbeitgebers. Sind laut Stellenbeschreibung spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten gefordert, sollte der Arbeitgeber Angaben dazu im Lebenslauf finden. Deshalb lohnt es sich, Lebensläufe an jedes Jobangebot anzupassen. Sie sind keine Standarddokumente, die in gleicher Form wieder und wieder verwendet werden sollten.

Der erste Eindruck entscheidet

Der Lebenslauf ist das zentrale Bewerbungsdokument und wichtigste Verkaufsunterlage. Kein Verkäufer wäre bereit, mit einem fehlerhaften, unkonkreten und mit Amateurfotos versehenen Prospekt oder Angebot bei einem wertvollen Kunden zu erscheinen. In Bewerbungssituationen tun viele aber genau das. Christopher Funk von Xenagos rät: "Sich erfolgreich bewerben ist wie erfolgreich verkaufen: Analysieren Sie die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden, entwerfen Sie ein maßgeschneidertes, formal einwandfreies Angebot und überzeugen Sie damit Ihren zukünftigen Boss."

Gerne senden wir Ihnen kostenlos unseren Muster-Lebenslauf zu! Füllen Sie dazu einfach unser Kontaktformular aus und geben Sie Ihre Email-Adresse an.

Pressekontakt:
Xenagos GmbH, Christopher Funk, Löwengasse 27, 60385 Frankfurt
Telefon 0 69/ 20 45 63-10,
Telefax 0 69/ 20 45 63-66
eMail funk@xenagos.de, www.xenagos.de